Homepage 2017-10-22T18:41:19+00:00

Lions Club Innsbruck Goldenes Dachl

Gegründet 2008 als zweiter so genannter gemischter Club in Innsbruck

Als Club sind wir noch relativ jung. Wir haben uns erst im Juni 2008 als sogenannter gemischter Club gegründet. Und dieses gemischt ist wortwörtlich zu verstehen: wir sind sowohl von unserer Herkunft wie auch von unseren Berufen und Tätigkeiten her ein wahrhaft bunter Mix.

Bei uns gibt es Künstler/innen und Manager/innen, bei den meisten sind sogar hier die Grenzen fließend. Da einige von uns schon in verschiedenen Kulturen gelebt haben, sind Jugendarbeit und der Dialog zwischen den Kulturen für uns ein ganz besonderes Anliegen. Unser Ziel als Club ist es daher, Projekte für und mit Jugendliche zu initiieren und zu begleiten, welche integrativ und nachhaltig den Dialog zwischen den Kulturen fördern.

Übrigens: wir treffen uns immer jeden zweiten Montag im Monat um 19.30 Uhr in der Geislerei im BTV Stadforum.

News

604, 2017

Die Macht der Kränkung. Benefizvortrag von Österreichs bekanntestem Gerichtspsychiater Reinhard Haller im artdepot

Spendete seine Wortkunst als Gastgeschenk für Professor Reinhard Haller: der Wortkünstler Wilfried Schatz, hier im Bild mit Autorin Christine Frei und ihrem Lions-Kollegen Heinz Aschenbrenner, der den Bestsellerautor bereits zum zweiten Mal für einen Benefizvortrag gewinnen konnte. (Foto: G. Kresser)

Mit diesem Thema hat er ganz offensichtlich einen gewichtigen wunden Punkt in uns allen getroffen. Gleichwohl sein Buch „Die Macht der Kränkung“ ja schon seit einem Jahr auf dem Markt ist, platzte Birgit Fraisls artdepot gestern Abend aus allen Nähten. Fast zweihundertfünfzig Interessierte waren der Einladung des Lions Club Innsbruck Goldenes Dachl gefolgt, um Österreichs berühmtesten Gerichtspsychiater Reinhard Haller bei seinen Ausführungen über die vielen Gesichter und insbesondere die fatalen Auswirkungen von Kränkungen zu lauschen. Wer keinen Stuhl mehr ergatterte, gab irgendwann einfach w. o. und setzte sich wie in besten Unizeiten auf den Boden. Dort wurden u.a. gesichtet Schlagersängerin Hannah mit ihrem Mann und Produzenten Willy Willmann und sogar Sexualwissenschafter und „Männerforscher“ Universitätsprofessor Josef Christian Aigner, über dessen Besuch sich Haller besonders freute.

Weil es ja häufig Worte sind, die kränken, ließ sich Wortkünstler Wilfried Schatz, als er vom Vortrag erfuhr, gleich zu einer ganzen Präsentation an neuen Wortschöpfungen zu ebendiesem Thema inspirieren, welche hinterher dann auch auf einem Screen bewundert werden konnten. Und das Best of seiner Kreationen – von destrukTIEF bis verletZUNGEN – spendierte er dem Club sogar noch in Form eines Metallbildes als Gastgeschenk für Haller. Der hatte sich dem Club übrigens schon zum zweiten Mal unentgeltlich für einen Vortrag zur Verfügung gestellt. Sehr zur Freude von Lions-Präsidentin Alexandria Bott und ihren Club-KollegInnen. Denn der Erlös fließt auch dieses Mal wieder in Integrationsprojekte.

Waren ebenfalls von Haller begeistert und ließen sich sogleich sein Buch signieren: Herzblut-Designer Markus Spatzier und Schlagersängerin Hannah, hier im Bild mit artdepot-Hausherrin Birgit Fraisl. (Foto: G. Kresser)

1809, 2016

Die ART Innsbruck wird mit Art2Help zur Lions-Charity-Plattform

Kunst hilft – und das im wahrsten Sinne des Wortes – auf so vielfältige Art und Weise. Also hat der Lions Club Innsbruck Goldenes Dachl 2011 die Initiative Art2Help ins Leben gerufen.

ART-Eigentümerin Johanna Penz erhält von ihren Club-FreundInnen den Melvin Jones Fellowship Award. v.l.n.r. Clubgründerin Nadja El-Manchi, Johanna Penz, Präsident Heinz Aschenbrenner, Schatzmeisterin Katharina Huber.

ART-Eigentümerin Johanna Penz erhält von ihren Club-FreundInnen den Melvin Jones Fellowship Award. v.l.n.r. Clubgründerin Nadja El-Manchi, Johanna Penz, Präsident Heinz Aschenbrenner, Schatzmeisterin Katharina Huber.

Patronin dieser Aktion ist unter anderem Johanna Penz, Direktorin und Eigentümerin der ART Innsbruck. Denn sie gibt ihrem rührigen Club jedes Jahr aufs Neue die Möglichkeit, die Innsbrucker Kunstmesse als Charity-Plattform zu nutzen. 2016 sogar zwei Mal. Nach der 20. Jubiläumsausgabe der ART Innsbruck Ende Jänner öffnet die 21. ART bereits Anfang Dezember (vom 1. bis 4.) erneut ihre Pforten. Künftig wird die Innsbrucker Kunstmesse nämlich sowohl im Frühjahr wie kurz vor Weihnachten stattfinden, um so endlich auch an das Weihnachtsgeschäft andocken zu können.

Eine Chance, die sich natürlich ihr Lions-Club keinesfalls entgehen lassen möchte. „Wir sind ganz sicher der ART-Club unter den Lions, denn nahezu jedes zweite Mitglied ist bei uns in der Kunstszene tätig, ob als KünstlerIn oder als KunstvermittlerIn“, lacht Johanna Penz, die beim Ausstellerabend der Jubiläums-ART Ende Jänner von ihren ClubfreundInnen mit einem Melvin Jones Fellowship für ihre großzügige Unterstützung gewürdigt wurde. „Eine unglaubliche Ehre und Überraschung obendrein. Ich war richtig überwältigt“, gesteht sie. „Die Tafel wird fortan einen Ehrenplatz bei jeder ART Innsbruck erhalten“, so die strahlende Messemacherin. Naturgemäß in unmittelbarer Nähe zur Art2Help-Edition. Denn Past Präsident Heinz Aschenbrenner wird da erneut seine überaus erfolgreichen Manga-Siebdrucke präsentieren, die gerahmt 250 EUR kosten, wovon 100 EUR an Initiativen gehen, welche traumatisierte jugendliche Flüchtlinge unterstützen.

Parallel dazu wird der Club auch erstmals mit einem ebenso stylischen wie sprichwörtlich abgefahrenen mobilen Art2Help-Verkaufsstand in Aktion treten, wie Activity-Referentin Birgit Fraisl schmunzelnd anmerkt. Fraisl ist im Übrigen ebenfalls in der Kunstbranche und als Galeristin des renommierten Innsbrucker artdepots sogar Ausstellerin auf der ART Innsbruck. „Wir wollen mit dieser Aktion zeigen, dass man selbst mit hundert Jahren am Buckel noch modern und zeitgemäß rüberkommen kann. Man muss nur Ideen haben und sie dann auch durchziehen“, so Fraisl selbstbewusst.

Load More Posts

Lions Clubs International

Lions Clubs International ist ein 1917 gegründeter Service-Club. Der Sitz befindet sich heute in Oak Brook, Illinois.

Lions Club International ist eine Organisation mit weltweit über 1,4 Millionen Mitgliedern. Unsere oberste Prämisse ist Menschlichkeit. Darum ist es unser Ziel, unseren Mitmenschen auf einfache und unkomplizierte Art, so rasch und so effizent wie möglich zu helfen. Unser Motto lautet daher „we serve“.

Not lauert überall. In der eigenen Gemeinde wie in fernen Ländern. Da wir wissen, dass unser Glück nicht selbstverständlich ist, versuchen wir jenen zu helfen, denen es nicht so gut geht wie uns, um so dem Ziel eines menschlichen Miteinander näher zu kommen.

Wenn auch Sie gerne helfen und nicht genau wissen, wo und wie, unterstützen Sie den Lions Club in Ihrer Nähe. Sie können sicher sein, dass Ihre Spende ankommt, denn wir Lions betreuen unsere Schützlinge und wickeln Hilfsprojekte direkt ab.

Grundsätze

Die ethischen Grundsätze von Lions Clubs International

  • Ich werde das Ansehen meines Berufsstandes in meinem persönlichen aktiven Handeln fördern und so beachten, dass ich mit Recht in dem Ruf stehe, etwas geleistet zu haben.
  • Ich will dabei erfolgreich sein und mich um einen mir zustehenden angemessenen Gewinn bemühen. Dieses Ziel werde ich jedoch nicht zu Lasten meiner Selbstachtung durch Wahrnehmen eines unlauteren Vorteils oder fragwürdiger Handlungen anstreben.
  • Ich werde um des eigenen Vorteils willen nicht die Existenz eines anderen gefährden. Meinen Geschäftspartnern gegenüber will ich loyal sein und mir selbst treu bleiben.
  • Wann immer ein Zweifel an der Korrektheit und moralischen Integrität meiner Einstellung oder meines Verhaltens gegenüber meinen Mitmenschen entsteht, werde ich mich selbstkritisch prüfen.
  • Ich betrachte die Freundschaft als Ziel, nicht als Mittel zum Zweck. Ich bin mir bewusst, dass wahre Freundschaft nicht erwiesener Dienste wegen besteht. Sie fordert nichts, nimmt jedoch Freundschaftsdienste im selben Geiste an, in dem sie geleistet wurden.
  • Ich werde mich stets meiner Verpflichtungen als Staatsbürger gegenüber meinem Land und der Gesellschaft bewusst bleiben und in Wort und Tat loyal zu ihnen stehen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten werde ich sie mit persönlichem Engagement und finanziellen Mitteln bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen.
  • Ich werde meinen Mitmenschen helfen, indem ich den Unglücklichen mit Trost, den Schwachen mit Tatkraft und den Bedürftigen mit meinen wirtschaftlichen Mitteln beistehe.
  • Ich werde behutsam sein mit meiner Kritik und freigebig mit meinem Lob, ich will mich bemühen, aufzubauen und nicht zu verletzen.
    Deutsche Übersetzung beschlossen von den Governorräten der MDs 102, 111 und 114

Unsere Ziele

Ein Forum für Verständigung, Gemeinwohl, Freundschaft

  • Wir treten für die Verständigung zwischen den Nationen der Welt ein.
  • Wir fördern faire Regierungsformen und gutes Staatsbürgertum.
  • Wir unterstützen aktiv das staatsbürgerliche, kulturelle, gesellschaftliche und moralische Allgemeinwohl.
  • Wir bauen die Freundschaft, Kameradschaft und gegenseitiges Verständnis unter den Clubs auf.
  • Wir schaffen ein Forum für die offene Diskussion über Themen von öffentlichem Interesse, mit Ausnahme parteipolitischer und konfessioneller Fragen.
  • Wir ermutigen zum Einsatz für das Gemeinwohl ohne das Ziel der persönlichen Bereicherung, zu produktivem Arbeiten und ethischem Verhalten Industrie und Wirtschaft, in der Öffentlichkeit, im Berufs- und Privatleben.

Treffpunkt

Jeden zweiten und vierten Montag im Monat.

Unser Clublokal ist die Geislerei beim Restaurant Sitzwohl in Innsbruck. Wir treffen uns jeden zweiten und vierten Montag im Monat.

Wo: Restaurant Sitzwohl, Stadtforum, A-6020 Innsbruck
T +43.(0)512.562 888
F +43.(0)512.563 387

info@restaurantsitzwohl.at

Unser Vorstandsteam im aktuellen Clubjahr

Das gewählte Vorstandsteam für das Clubjahr 2017/18

Christine Frei, Birgit Fraisl, Katharina Huber, Alexandria Bott, Markus Spatzier, Michael Kleinheinz

Kontakt

Sie haben Fragen zu unserem Club oder möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Schicken Sie uns einfach eine Anfrage.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Impressum

Impressum

Lions Club Innsbruck Goldenes Dachl

Präsidentin Clubjahr 2017/18
Mag.a Christine Frei, Latschenweg 3, 6413 Wildermieming

Internet: http://www.lions-goldenesdachl.at

Registergericht: Amtsgericht Innsbruck

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Christine Frei (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.